Die große Heuchelei Summary ´ 104


characters Die große Heuchelei

Die große Heuchelei Summary ´ 104 Ê ★ Die große Heuchelei PDF / Epub ✪ Author Dr. Jrgen Todenhfer – Danpashley.co.uk Ein großes Plädoyer für Humanismus eine schonungslose Reportage über das wahre Gesicht unserer Zivilisation und ein Frontbericht aus den Krisengebieten der Welt – das wichtigste Buch von Bestsel Ein großEine oft terroristischen Militärinterventionen dienen nie der Freiheit und Demokratie sondern stets ökonomischen und geostrategischen Interessen Unter Lebensgefahr recherchierte Jürgen Todenhöfer dies zusammen mit seinem Sohn Frederic in den gefährlichsten Krisengebieten der Welt Sein Fazit Der Westen mus. JT ist davon überzeugt dass der Islam eine friedliche Religion sei und diese in der Vergangenheit sanft zu den Menschen gebracht wurde und nicht Angst und Schrecken in die Herzen der Ungläubigen legte Ebenso tiefsinnig ist er davon überzeugt dass die USA schuld an allem seien Nichts lese ich von islamischen Strafsteuern oder Unterdrückung der Frauen ein Lobbyist reinsten Wassers spricht zu uns der die USA für die Schuld an allen Problemen des Islam und im Nahen Osten an den Pranger stelltDie Aufrechnung Christentum versus Islam ist JT's Spezialität Unternehmt ihr Böses dürfen wir es auch so die kindliche Logik Und Ihr habt mehr Menschen auf dem Gewissen als wir Keine Exegese kein Geschichtsbewusstsein kein Bezug zu den Vorteilen und Segnungen der europäischen Aufklärung JT scheint ein Überzeugungstäter unfähig die Zusammenhänge in einem realen Licht zu sehen Man ist beim Lesen fassungslos erstauntDas Buch „Frauen sind Eure Äcker Frauen im islamischen Recht“ von einem echten Islamwissenschaftler aus Ankara liest sich dagegen wie eine Offenbarung der Vernunft Durchdrungen und motiviert vom Humanismus und der Gleichstellung von Frauen legte Ilhan Arsel ein türkischer Verfassungsrechtler Hochschullehrer und Religionskritiker mit diesem Buch eine umfassende Kritik der Behandlung von Frauen im Islam vor Wer das gelesen hat stellt keine Fragen mehr er kennt die Grundlagenwerke des Islam als Exeget und nicht als PopulistDen USA wirft JT vor um Interessen zu kämpfen Die Gegenfrage wer tut das nicht Sogar Linke haben das erkannt In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte Es geht um die Interessen von Staaten Merken Sie sich das egal was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt Egon BahrWer das nicht begreift sollte sich aus der Politik fernhalten wer zudem vergleichende Religionsgeschichte mit Aufrechnen und Verschleiern betreibt sollte zunächst eine Exegese der Grundlagenwerke durchführen so wie das Wissenschaftler seit der Aufklärung gelernt haben Es gibt ich habe das in vielen Gesprächen bemerkt eine weite Ahnungslosigkeit und einen ganz harten nicht zu brechenden dramatischen Unwillen sich mit vergleichender Religionsgeschichte zu befassen JT ist hierfür ein typisches Beispiel Wenn ich dieses Buch lese intoniert sich in mir der predigerhafte religiöse Singsang eines modernen Märchenerzählers dem als Henrystutzen das Verlegen von Büchern dientJeder sollte prüfen ob die Werte der Aufklärung in unterschiedlichen Religionen gelebt und erfüllt werden können zB Gleichberechtigung von Mann und Frau Meinungsfreiheit Religionsfreiheit aus einer Religion austreten zu können ohne Gefahr für Leib und Leben Trennung von Kirche und Staat Menschenrechte Demokratie und Rechtsstaat

Die große HeucheleiEine oft terroristischen Militärinterventionen dienen nie der Freiheit und Demokratie sondern stets ökonomischen und geostrategischen Interessen Unter Lebensgefahr recherchierte Jürgen Todenhöfer dies zusammen mit seinem Sohn Frederic in den gefährlichsten Krisengebieten der Welt Sein Fazit Der Westen mus. JT ist davon überzeugt dass der Islam eine friedliche Religion sei und diese in der Vergangenheit sanft zu den Menschen gebracht wurde und nicht Angst und Schrecken in die Herzen der Ungläubigen legte Ebenso tiefsinnig ist er davon überzeugt dass die USA schuld an allem seien Nichts lese ich von islamischen Strafsteuern oder Unterdrückung der Frauen ein Lobbyist reinsten Wassers spricht zu uns der die USA für die Schuld an allen Problemen des Islam und im Nahen Osten an den Pranger stelltDie Aufrechnung Christentum versus Islam ist JT's Spezialität Unternehmt ihr Böses dürfen wir es auch so die kindliche Logik Und Ihr habt mehr Menschen auf dem Gewissen als wir Keine Exegese kein Geschichtsbewusstsein kein Bezug zu den Vorteilen und Segnungen der europäischen Aufklärung JT scheint ein Überzeugungstäter unfähig die Zusammenhänge in einem realen Licht zu sehen Man ist beim Lesen fassungslos erstauntDas Buch „Frauen sind Eure Äcker Frauen im islamischen Recht“ von einem echten Islamwissenschaftler aus Ankara liest sich dagegen wie eine Offenbarung der Vernunft Durchdrungen und motiviert vom Humanismus und der Gleichstellung von Frauen legte Ilhan Arsel ein türkischer Verfassungsrechtler Hochschullehrer und Religionskritiker mit diesem Buch eine umfassende Kritik der Behandlung von Frauen im Islam vor Wer das gelesen hat stellt keine Fragen mehr er kennt die Grundlagenwerke des Islam als Exeget und nicht als PopulistDen USA wirft JT vor um Interessen zu kämpfen Die Gegenfrage wer tut das nicht Sogar Linke haben das erkannt In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte Es geht um die Interessen von Staaten Merken Sie sich das egal was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt Egon BahrWer das nicht begreift sollte sich aus der Politik fernhalten wer zudem vergleichende Religionsgeschichte mit Aufrechnen und Verschleiern betreibt sollte zunächst eine Exegese der Grundlagenwerke durchführen so wie das Wissenschaftler seit der Aufklärung gelernt haben Es gibt ich habe das in vielen Gesprächen bemerkt eine weite Ahnungslosigkeit und einen ganz harten nicht zu brechenden dramatischen Unwillen sich mit vergleichender Religionsgeschichte zu befassen JT ist hierfür ein typisches Beispiel Wenn ich dieses Buch lese intoniert sich in mir der predigerhafte religiöse Singsang eines modernen Märchenerzählers dem als Henrystutzen das Verlegen von Büchern dientJeder sollte prüfen ob die Werte der Aufklärung in unterschiedlichen Religionen gelebt und erfüllt werden können zB Gleichberechtigung von Mann und Frau Meinungsfreiheit Religionsfreiheit aus einer Religion austreten zu können ohne Gefahr für Leib und Leben Trennung von Kirche und Staat Menschenrechte Demokratie und Rechtsstaat

Free download ´ PDF, DOC, TXT or eBook ê Dr. Jrgen Todenhfer

Die große Heuchelei Ø Ein großes Plädoyer für Humanismus eine schonungslose Reportage über das wahre Gesicht unserer Zivilisation und ein Frontbericht aus den Krisengebieten der Welt Die große PDFEPUB– das wichtigste Buch von Bestsellerautor Jürgen Todenhöfer Die Außenpolitik des Westens beruht auf einer zentralen Lüge S. Das Buch scheint geschrieben von einem zornigen Mann Man oder – sollte ich besser sagen – ich spüre zwischen den Zeilen immer wieder eine Form von Empörung durch was der Nahe Osten durchmachen muss an Kriegszeiten und KatastrophenUm nichts geht es weniger bei den Konflikten bei denen die westliche Welt beteiligt sind als um humanitäre Werte allein „Interessen“ sind es die Kriege lostreten lassen und so Vernichtung und Tod Todenhöfer zeigt dies auf an Beispielen aus der Vergangenheit wie dem 2 Weltkrieg Korea und Vietnamkrieg in die die USA eingetreten sind bei denen es nicht um irgendwelche Befreiungen vom Joch irgendwelcher Unrechtsregime ging sondern stets kühle Kalkulation war es die die USA haben sich beteiligen lassen um die eigene Vorherrschaft zu begründen zu festigenDie sogenannte Menschenrechtspolitik ist nichts anderes als die Durchsetzung „kalter oft brutaler Interessenspolitik“ sagt Todenhöfer Die Heuchelei – titelgebend für das Buch – begründet sich für Todenhöfer darin dass stets bei Interventionen die westlichen Werte beschworen werden was auch immer das sein mag um dann – von allen Werten losgelassen und ihnen widersprechend zu töten um der eigenen „Interessen“ willen„Befreiung afghanischer Mädchen“ hieß die Begründung in Deutschland für Eintritt in diesen Krieg Befreiung aus einer Steinzeitdiktatur auch das war als Kriegsziel öffentlich ausgelobt In Vier Augen Gesprächen fanden sich diese hehren Ziele nie wieder kaum jemand konnte einen gescheiten Grund angeben warum man mitmachte in diesem Krieg Am ehesten war es die Vasallenpflicht gegenüber der USAAn einer Stelle im Buch bezieht sich Todenhöfer auf Noam Chomsky der mal geschrieben hat dass die USA in ihrer Verfassung eine ganz klare Definition von Terrorismus hat die er so teilt Wendete man diese Definition auf die USA selbst an würde ganz klar deutlich werden dass die USA aktiv Staatsterrorismus betreiben würden Todenhöfer teilt diese MeinungMal unterstellt es gäbe in Deutschland aktive terroristische Zellen derer man habhaft werden möchte wäre man in Deutschland bereit in dichtbesiedelten Städten Häuser zu zerbomben und dabei Zivilverluste in Kauf zu nehmen Todenhöfer verneint diese Frage und zieht Parallelen zum Irak Syrien Afghanistan wo mit Drohnen drauflosgebombt wird in der Hoffnung auch die gewünschten Zielpersonen zu treffen Dass dabei Infrastruktur verloren geht unschuldige Menschen ihr Leben lassen müssen das alles kümmert die Allianz der westlichen Kriegsbeteiligten in keiner Weise Es wird billigend etwas in Kauf genommen was im Westen undenkbar wäre Auf diese Weise würde man eine unschuldige zu Opfern gewordene Bevölkerung radikalisieren die – wie auch anders – den Feind im Westen ausmachtNach 911 – so Todenhöfer – wären inklusive der Toten dieses Terror Tages ca 5000 Personen der westlichen Hemisphäre von Islamisten getötet worden Todenhöfer lässt keinen Zweifel daran dass jeder dieser Toten zu beklagen und in keinem einzigen Fall der Tod zu rechtfertigen ist Um diese Terroropfer aber zu sühnen haben die westlichen Kräfte weit über eine Million Menschen – zumeist Unschuldige – im Nahen Osten um ihr Leben gebrachtMan könnte meinen Todenhöfer wäre USA feindlich eingestellt Dieser Eindruck täuscht Er ist oft in den USA hat hervorragende Kontakte bis in die höchsten politischen Kreise hinein und wird – obwohl man um seine Kritik an den USA weiß – geschätzt bei seinen Gesprächspartnern dort Und er selbst mag und schätzt die Menschen in den USA Er hat viele Freunde dort Es kann auch schon mal passieren dass er bei Einreise in die USA am Flughafen befragt wird von der CIA weil man ja um seine Aktivitäten im Nahen Osten weiß und im Übrigen sein Reisepass mit den vielen Visa Stempeln Aufschluss darüber gibt Das mindert seine Sympathie für Land und Leute nichtNatürlich geht es in dem Buch auch um Religion um die westliche wie östliche – und im Vergleich zum Islam kommt das Christentum – wohl zu Recht – nicht gut weg wenn man in der Geschichte zurückblickt Beide – Christentum wie Islam – haben in vergangenen Zeiten Eroberungsfeldzüge betrieben – mit einem entscheidenden Unterschied Wer sich nicht zum Christentum bekehren in vergangenen Zeiten ließ wurde massakriert der Islam dagegen ließ die Menschen stets weiter die Religion leben die sie schätzten So war es früher Das Christentum heute ist mittlerweile eingehegt der Islam in Gestalt des IS entfesselt Der IS – so Todenhöfer – hat allerdings mit dieser Form einer toleranten Religion nichts zu tun aber der IS repräsentiere auch nicht den Islam Den IS mit dem Islam gleichzusetzen das wäre in etwa so wie wenn man den KuKluxKlan mit dem Christentum identifizieren wollteDaraus den Islam zur friedvollen Religion erklären zu wollen greift allerdings zu kurz Glauben ist immer Auslegungssache und die heiligen Schriften der Religionen bieten für Frieden und Gewalt gleichermaßen Hinweise Es gibt kein richtig und falsch so wenig wie Todenhöfer für die richtige Auslegung stehtTodenhöfer nimmt bei allen Versuchen ausgewogen zu argumentieren Partei für eine Seite Das erklärt den Westen für die Lage im Nahen Osten praktisch allein verantwortlich zu machen Das mag vielleicht auch zu großen Teilen stimmen aber die alleinige Verantwortung für Krieg und Chaos Das sind Zweifel angebracht Vieles mag aus den unterschiedlichen Religionsgemeinschaften heraus zu entspringen die sich einfach nicht grün sind Zu viel Glauben zu wenig säkulare Einstellungen begünstigen Intoleranz und Gewalt In Religion als Staatsmacht liegt der Geist von Gewalt begründet Es begünstigt sie zumindest Das Problem ist Wer glaubt glaubt absolut im Recht zu sein und legitimiert daraus sein Handeln Er kennt keinen ZweifelNatürlich zeigt Todenhöfer auch die Hochkultur der Vergangenheit im Nahen Osten auf als man hier im Westen noch im Fell durch die Gegend kroch und der Nahe Osten Erkenntnisse schuf auf denen der Westen später aufbaute Aber ist der Eindruck so falsch dass seitdem so viel weltbewegende Entwicklung aus jenen Landstrichen nicht mehr gekommen ist und kann es nicht sein dass das mit der Dominanz des Glaubens zu tun hat Die mangelnde Entwicklungsfähigkeit hat so auch wenig mit dem Westen zu tun und mehr dass diese Länder nicht laizistisch aufgestellt sind Religion blockiert lähmt jede Form von EntwicklungÜberzeugend ist auch nicht das Argument warum junge Leute aus dem Westen zum IS gestoßen sind Im Westen gälte man nichts beim IS mit der Waffe in der Hand ist man wer Es hat auch genügend Studenten gegeben die schon wer waren und sind trotzdem in den Krieg gezogen Religiöse Verblendung trifft es viel mehr was manchen bewogen hat dorthin zu gehenDas Buch zerfällt in drei Teile einen reflektierenden in dem er Kriegseinsätze bewertet einen geschichtsträchtigen in dem er Kriegseinsätze der Vergangenheit bis in die Gegenwart kritisch beleuchtet und einordnet und in einen narrativen Teil in dem er schildert wie er in Kriegsgebieten sich bewegt Kontakte knüpft – im Grunde stets unter LebensgefahrDieser dritte Teil hat mich frösteln lassen einerseits fraglos ob der Schilderungen aus den Kriegsregionen aber auch wie der Autor und seine Mitreisenden Kameramann oder der Sohn Frederic selbst sich in Lebensgefahr bringen Wie sie mit dem Überlandbus durch den Jemen reisen eine Reise – unterbrochen von unzähligen Kontrollen der Kriegsparteien wobei jede einzelne Kontrolle das Ende der Reise und auch das Ende des eigenen Lebens bedeuten konnte Schilderungen wo auch einem Todenhöfer mulmig wird weil irgendwer s Free download ´ PDF, DOC, TXT or eBook ê Dr. Jrgen Todenhfer

Dr. Jrgen Todenhfer ê 4 Summary

Dr. Jrgen Todenhfer ê 4 Summary S die Menschenrechte vorleben statt sie nur vorzuheucheln Und seine Medien müssen damit aufhören diese Heuchelei zu decken Der Westen wird sonst alle Katastrophen der Vergangenheit erneut erleben Er muss andere Völker und Kulturen so behandeln wie er selbst behandelt werden will Nur dann hat er eine Zukunft. Das Buch ist der Beweis für alle die mal etwas geahnt haben bezüglich des Westens und seiner KriegspolitikStets umfassend und doch mit einer Leichtigkeitdokumentiert Todenhöfer das Geschehen in den Krisengebieten der Welt und deckt die dunklen Schatten auf Er redet mit stationierten Truppen und der leidenden Bevölkerung Beide Seiten werden stets in Betracht gezogen Die Taktik und die Vorgehensweise des Westens wenn sie einen Krieg starten wollen wird detailliert geschildert und das Menschenverachtende Element aufgezeigt Immer belegt an Beispielen die jeder kennen sollte Irak Lybien Syrien AfgnanistanIch danke Ihnen Herr Todenhöfer für diese zahlreichen Reportagen die sie hautnah erlebt haben Sie haben nicht nur Ihre Hand ins Feuer gelegt sondern Ihren ganzen Körper