Chronik der Wende review ½ PDF DOC TXT or eBook

Summary Chronik der Wende.

Chronik der Wende. review ½ PDF, DOC, TXT or eBook ☆ [PDF] ✍ Chronik der Wende. By Hannes Bahrmann – Danpashley.co.uk Das Begleitbuch zur ARD Fernsehdokumentation Die Tage zwischen den Protestkundgebungen zum 40 Jahrestag der DDR am 7 Oktober 1989 und der ersten freien Volkskammerwahl am 18 März 1990 sind als die Ze Interpretation aus heutiger Sicht sondern um eine authentische Darstellung aus der Perspektive der damals Agierenden Es wird über ihre Handlungen berichtet aber auch ihre Vorstellungen Hoffnungen und Ängste kommen zu Wort Dieser Band ist mit mehreren Abbildungen versehen. Das Buch kam zum angegebenen Zeitpunkt aber da es ein Geburtstagswunsch war habe ich es verschenkt und nicht selbst gelesen Ich kann es nicht bewerten

Hannes Bahrmann ☆ 4 Free download

Das Begleitbuch zur ARD Fernsehdokumentation Die Tage zwischen den Protestkundgebungen zum Jahrestag der DDR am Oktober und der ersten freien Chronik der PDF Volkskammerwahl am März sind als die Zeit der »Wende« in die deutsche Geschichte eingegangen In diesen Tagen voll. Das Buch listet chronologisch die Ereignisse an den Tagen zwischen den genannten Daten auf Dabei wird bewußt auf jede emotionale oder parteiliche Darstellung verzichtet Hochinteressant und eigentlich 5 Sterne wert Ärgerlich Die Abbildung auf de zeigt eine andere Ausgabe des gleichen Buches meines sieht komplett anders aus daher 2 Sterne Abzug

review ´ PDF, DOC, TXT or eBook ☆ Hannes Bahrmann

Chronik der WendeZog sich die Entmachtung der alten SED Führung der Aufbruch zu einer demokratisch reformierten DDR und die Entscheidung für eine Vereinigung mit der Bundesrepublik Die »Chronik der Wende« zeichnet die dramatischen Ereignisse Tag für Tag nach Dabei geht es nicht um eine. Das Buch stellt insbes in der ersten Hälfte sehr interessant die Ereignisse in der Wendezeit in der DDR dar Dabei wird mit sehr vielen Details und auch Einzelschicksalen ein Bild von den ersten kleineren Unregelmäßigkeiten im Alltag bis hin zu den späteren Massenveranstaltungen gezeichnetDie zweite Häfte des Buches ist für meinen Geschmack dann jedoch sehr trocken geraten Darin wird dann fast ausschließlich auf Fakten innerhalb der neu gegründeten Bürgerbewegungen und später Parteien eingegangen wie zB wer welchen Posten erhält oder möchte; wer wann mit wem zusammen gekommen ist; welche ProgrammeForderungen uä Sonstige Ereignisse werden nur noch im Nebensatz erwähnt Es gibt dann kaum mehr Details aus dem Alltag sondern nur noch Fakten die wohl eher für Parteienforscher von Interesse sindZusammenfassend malt das Buch also in der ersten Hälfte ein sehr detailliertes und interssantes Bild von den Geschehnissen in der DDR die zweite Hälfte hingegen ist eine sehr trockene Darstellung parteiinterner und zwischenparteilicher Details